Produktbeschreibung

AS 43 (abgekündigt)


AGFEO AS 43
Dieses modulare Telefonanlagen-Konzept wird von Ihrem Fachhändler so konfektioniert, dass es Ihren Anforderungen an die moderne Telefonie entspricht. Der Individualität dieser Telefonanlage sind keine Grenzen gesetzt.





Highlights


ALL-IP SmartHome
Für ALL-IP Anschlüsse geeignet! Über eine Adaptierung (LAN) des Netzbetreibers lässt sich dieses System, bei entsprechender modularer Bestückung, an einem IP-Anschluss betreiben. Mehr Informationen zur KNX-Gebäudeautomation, bitte auf das Bild klicken.


VoIP-
Kommunikation
Modular
erweiterbar
Internet-Telefonie: Profi-Lösungen mit den optionalen AGFEO LAN-Modulen. Die AS 43 bietet Platz für 3 Module - Erweitern Sie Ihre Telefonanlage nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. Klicken Sie einfach auf das Bild, um mehr über die möglichen Module zu erfahren!


Audio Informations
System (AIS)
Anruf Management
System (AMS)
Das Audio Informations System (AIS) ermöglicht einen sehr professionellen telefonischen Auftritt. Umfangreiche und einfach zu bedienende Möglichkeiten der Ansage- und Musikeinspielung in die Warteschleife bieten Ihnen Vorteile, die weit über eine ›Standard‹-Telefonanlage hinausgehen. Das Anruf Management System (AMS) erweitert das AIS um eine automatische Telefonzentrale. Anrufer können interaktiv durch Drücken der Ziffern 0 bis 9 auf ihrem Telefon direkt zum gewünschten Gesprächspartner vermittelt werden oder individuelle Informationen bekommen.



Leistungsmerkmale

Anlagenleistungsmerkmale
  • Apothekerschaltung intern / extern (Türrufumleitung zum externen Teilnehmer)
  • Detaillierte Gebührenkontrolle mit 2000 Datensätzen (auch bei Netzausfall erhalten)
  • Anrufschutz für Intern- und Externanrufe, getrennt
  • Vermittlung externer Gespräche an interne Teilnehmer
  • Rufumleitung, Follow me intern / extern, Ziel von extern umschaltbar
  • Unterdrückung der Übermittlung der eigenen Rufnummer, fallweise
  • Automatische Amtsholung (spontan intern/extern)
  • Realtime-Uhr mit Gangreserve bei Ausfall des ISDN-Anschlusses
  • Automatische Wahl (Verbindung ohne Wahl/Direktruf, Notruf 1/2)
  • Rufumleitung, Makeln, Konferenz über den 2. B-Kanal
  • Rufumleitung intern oder extern in den Varianten ständig, bei besetzt oder nicht melden
  • Wartemusik fest voreingestellt oder über externe Musikquelle, durch AIS auch intern möglich
  • Zentrales Telefonbuch mit bis zu 1000 Einträgen, auch im vernetzten Betrieb
  • Taschengeldkonto je Teilnehmer, Gebührenlimit möglich
  • Anrufweiterschaltung in den Varianten ständig, bei besetzt oder nicht melden
  • Umleitung der Nebenstellen am Anlagenanschluss (Partial Rerouting)
  • Anrufweiterschaltung einer Durchwahlnummer
  • Anzeigen / Unterdrücken der eigenen Rufnummer
  • Anklopfen, Anklopfschutz /Anklopfen abweisen
  • Anrufliste
  • Anrufvarianten (Tag-, Nacht-, Rufweiterschaltung)
  • Schaltbox (fernsteuerbare Funktionen)
  • Automatischer Rückruf bei Besetzt
  • Dreierkonferenz intern / extern
  • Fangen, feststellen böswilliger Anrufer
  • Gebührennachsendung zum a/b-Telefon
  • Gesprächsweitergabe zum externen Teilnehmer
  • Parken von Gesprächen
  • Rückfrage / Makeln
  • Übermittlung der Verbindungsentgelte
  • Unterstützung X.31 Dienstes
  • 2 Tarifeinheitenfaktoren
  • Dreierkonferenz intern /extern
  • Gebührenimpulserzeugung (12 und 16 KHz)
  • Heranholen von Rufen und Rufübernahme (Pick-Up)
  • Interngespräche kostenlos
  • Komfortabler Filter- und CSV-Exportfunktionen
  • Projektierung von Gesprächen
  • CSV-Import vorhandener Telefonbücher
  • Reservieren einer Wählleitung
  • Automatische Ansage bei Aktivierung der Türklingel
  • Rückruf intern
  • SMS-Empfang an geeigneten Endgeräten
  • Call-Back-Funktion
  • Sparwahl (Call through)
  • Ansage vor Melden und Ansage bei Besetzt
  • Ansage bei aktiviertem Alarmeingang
  • Telefonschloss (Notruf ist möglich)
  • Trennung von Privat- und Dienstgesprächen
  • Raumüberwachung
  • Rückfrage, Halten und Vermitteln
  • Vanity plus Wählverfahren
  • Anrufweiterschaltung intern
  • Wartefeld mit bis zu 8 Teilnehmern
  • Weckruf mit Ansage der Weckzeit

  • Anlagenkonfiguration
  • 5 Rufrhytmen und/oder individuelle Klingelmelodien je analoges Endgerät oder Systemtelefon für Externrufe einstellbar, wenn die Endgeräte es unterstützen
  • Amtsberechtigungsklassen, 5-stufig: Vollamts-, Inlands-, Orts-, Internberechtigt oder nur annehmen, plus der Möglichkeit Einträge aus dem zentralen Telefonbuch zu wählen, zusätzlich greifen noch 40 Freibereichs- und 20 Sperrbereichsnummern
  • Codeziffern zur Sperrung von Anlagenmerkmalen oder Endgerätefunktionen
  • Besetztton bei Besetzt je Leitung schaltbar (Busy on Busy)
  • 64 Einträge für externe MSN oder Durchwahlen mit Namen bei Anlagen mit aktuellster Version
  • Multifunktion/Zeitsteuerung und Feiertagskalender zur Schaltung von 20 verschiedenen Vorgängen
  • CLIP-Funktion mit Anzeige der Rufnummer, Name aus dem Telefonbuch, Datum und Uhrzeit
  • 8 Diensterkennungen (Telefon, AB, Fax, Modem, Kombiport, Funkzelle, GSM/VoIP, VoiceMail, TFE)
  • Fernkonfiguration / Fernladung von Software, mit Passwort geschützt
  • Gruppenfunktionen mit verschiedenen Rufvarianten (gleichzeitig, linear, aufbauend oder routierend)
  • Rufverteilungen (Tag-, Nacht- und Rufweiterschaltung nach 1-8 Klingelzeichen var. einstellbar)
  • Least-Cost-Routing (LCR) inkl. automatischem Fallback
  • bis zu 124 interne Rufnummern mit Namen verwaltbar
  • variabler Rufnummernplan 1-4stellig
  • 1 Internrufnummer je Endgerät
  • 20 Gruppen a´ 10 Teilnehmer mit Namen
  • Namenszuordnung für Teilnehmer
  • 2 Notrufnummern
  • Anlagenprogrammierung über Telefon / PC
  • Computerunterstützte Telefonie
  • VIP-Rufnummern
  • MSN-Belegung, gezielt
  • Terminverwaltung
  • Rufanzeige auch über PC
  • Stapelwahl

  • Grundausbau
  • geeignet für Anlagen-, S2M-, VoIP- und Mehrgeräteanschluss
  • PC-Schnittstelle (RS 232 C)
  • USB-Schnittstelle zur Konfiguration
  • AIS/AMS (on Board)
  • Windows/MAC/LINUX ( TK-Suite Professional )
  • Abmessungen:320 x 260 x 100 mm (B x H x T)
  • 3 Steckplätze optional für folgende Module:
  • S2M-Modul 500
  • AL-Modul 4504
  • S0-Modul 540
  • UP0-Modul 508
  • T-Modul 508
  • LAN-Modul 508
  • K-Modul 524
  • EIB-Modul 522
  • LAN-Modul 510
  • K-Modul 544
  • LAN-Modul 509

  • Anlagen-Leistungsmerkmale
  • Automatische Ansage bei Aktivierung der Türklingel
  • Projektierung von Gesprächen
  • Anrufweiterschaltung in den Varianten ständig, bei besetzt oder nicht melden
  • Umleitung der Nebenstellen am Anlagenanschluss (Partial Rerouting)
  • Apothekerschaltung intern / extern (Türrufumleitung zum externen Teilnehmer)
  • Detaillierte Gebührenkontrolle mit 2000 Datensätzen (auch bei Netzausfall erhalten)
  • Anrufschutz für Intern- und Externanrufe, getrennt
  • Vermittlung externer Gespräche an interne Teilnehmer
  • Automatische Amtsholung (spontan intern/extern)
  • Realtime-Uhr mit Gangreserve bei Ausfall des ISDN-Anschlusses
  • Automatische Wahl (Verbindung ohne Wahl/Direktruf, Notruf 1/2)
  • Rufumleitung, Makeln, Konferenz über den 2. B-Kanal
  • Rufumleitung intern oder extern in den Varianten ständig, bei besetzt oder nicht melden
  • Wartemusik fest voreingestellt oder über externe Musikquelle, durch AIS auch intern möglich
  • Rufumleitung, Follow me intern / extern, Ziel von extern umschaltbar
  • Schaltbox (fernsteuerbare Funktionen)
  • Zentrales Telefonbuch mit bis zu 1000 Einträgen, auch im vernetzten Betrieb
  • Taschengeldkonto je Teilnehmer, Gebührenlimit möglich
  • Anklopfen, Anklopfschutz /Anklopfen abweisen
  • Anrufliste
  • Anrufweiterschaltung einer Durchwahlnummer
  • Anzeigen / Unterdrücken der eigenen Rufnummer
  • Anzeige der Zielrufnummer beim Anrufer
  • Automatischer Rückruf bei Besetzt
  • Dreierkonferenz intern / extern
  • Fangen, feststellen böswilliger Anrufer
  • Gebührennachsendung zum a/b-Telefon
  • Gesprächsweitergabe zum externen Teilnehmer
  • Parken von Gesprächen
  • Rückfrage / Makeln
  • Übermittlung der Verbindungsentgelte
  • X.31 am internen S0-Port
  • 2 Tarifeinheitenfaktoren
  • Dreierkonferenz intern /extern
  • Gebührenimpulserzeugung (12 und 16 KHz)
  • Heranholen von Rufen und Rufübernahme (Pick-Up)
  • Interngespräche kostenlos
  • Komfortabler Filter- und CSV-Exportfunktionen
  • Reservieren einer Wählleitung
  • CSV-Import vorhandener Telefonbücher
  • Rückruf intern
  • Sparwahl (Call through)
  • Ansage vor Melden und Ansage bei Besetzt
  • Ansage bei aktiviertem Alarmeingang
  • Telefonschloss (Notruf ist möglich)
  • Trennung von Privat- und Dienstgesprächen
  • Raumüberwachung
  • Rückfrage, Halten und Vermitteln
  • Vanity plus Wählverfahren
  • Anrufweiterschaltung intern
  • Wartefeld mit bis zu 8 Teilnehmern
  • Weckruf mit Ansage der Weckzeit
  • SMS-Empfang an geeigneten Endgeräten

  • Anlagenkonfiguration
  • 5 Rufrhytmen und/oder individuelle Klingelmelodien je analoges Endgerät oder Systemtelefon für Externrufe einstellbar, wenn die Endgeräte es unterstützen
  • Amtsberechtigungsklassen, 5-stufig: Vollamts-, Inlands-, Orts-, Internberechtigt oder nur annehmen, plus der Möglichkeit Einträge aus dem zentralen Telefonbuch zu wählen, zusätzlich greifen noch 40 Freibereichs- und 20 Sperrbereichsnummern
  • Codeziffern zur Sperrung von Anlagenmerkmalen oder Endgerätefunktionen
  • Besetztton bei Besetzt je Leitung schaltbar (Busy on Busy)
  • 64 Einträge für externe MSN oder Durchwahlen mit Namen bei Anlagen mit aktuellster Version
  • Multifunktion/Zeitsteuerung und Feiertagskalender zur Schaltung von 20 verschiedenen Vorgängen
  • CLIP-Funktion mit Anzeige der Rufnummer, Name aus dem Telefonbuch, Datum und Uhrzeit
  • 8 Diensterkennungen (Telefon, AB, Fax, Modem, Kombiport, Funkzelle, GSM/VoIP, VoiceMail, TFE)
  • Fernkonfiguration / Fernladung von Software, mit Passwort geschützt
  • Gruppenfunktionen mit verschiedenen Rufvarianten (gleichzeitig, linear, aufbauend oder routierend)
  • Rufverteilungen (Tag-, Nacht- und Rufweiterschaltung nach 1-8 Klingelzeichen var. einstellbar)
  • Least-Cost-Routing (LCR) inkl. automatischem Fallback
  • bis zu 124 interne Rufnummern mit Namen verwaltbar
  • variabler Rufnummernplan 1-4stellig
  • 1 Internrufnummer je Endgerät
  • 20 Gruppen a´ 10 Teilnehmer mit Namen
  • Namenszuordnung für Teilnehmer
  • 2 Notrufnummern
  • Anlagenprogrammierung über Telefon / PC
  • Computerunterstützte Telefonie
  • VIP-Rufnummern
  • MSN-Belegung, gezielt
  • Terminverwaltung
  • Rufanzeige auch über PC
  • Stapelwahl

  • Kompatibel mit folgenden AGFEO Telefonen
    Analog System
  • T 10
  • ST 15
  • T 15
  • ST 22
  • T 15 eco
  • ST 31
  • DECT 20
  • ST 42
  • DECT 20 AB
  • ST 40 IP
  • DECT 15
  • DECT 45 1) 3)
  • DECT 25
  • DECT 50 1) 2)
  • DECT 60 IP 4)
  • ST 21
  • ST 25
  • ST 30
  • ST 40
  • 1) in Verb. mit DECT S0-Basis plus
  • DECT 30 1)
  • 2) ab Firmware 8.2c
  • DECT 35 1)
  • 3) ab Firmware 8.2k
  • DECT 40 1)
  • 4) in Verb. mit DECT IP-Basis

    Grundausbau

  • geeignet für ISDN Anlagen-und Mehrgeräteanschluss, S2M und VoIP
  • PC-Schnittstelle (RS 232 C)
  • AIS/AMS (on Board)
  • USB-Schnittstelle zur Konfiguration
  • 3 Modulsteckplätze
  • Windows/MAC/LINUX ( TK-Suite Professional )
  • Abmessungen:320 x 260 x 100 mm (B x H x T)
  • Mögliche AGFEO Endgeräte

    Bildergalerie

    Bild AS 43 freigestelltAS 43 freigestelltBild als JPG
    407 kByte


    Bild AS 43AS 43Bild als JPG
    4 kByte


    Bild AS 43AS 43


    Bild  EnergiepassEnergiepassBild als JPG
    318 kByte


    Bild AGFEO LOGOsAGFEO LOGOsBild als JPG
    144 kByte


    Bild AGFEO LOGOsPAGFEO LOGOsBild als EPS
    38 kByte


    Bild AGFEO ScreensaverAGFEO ScreensaverBild als EXE
    7,6 MByte


    TwitterFacebookYouTube ChanelAGFEO Techblog

    AGFEO Stellenbörse

    bewerben ...

    In Ihrer Nähe

    Händler suchen .....

    Das kommt aus Bielefeld

    mehr erfahren ...

    Mein Wunschsystem

    Zeitreise 1947-2007

    mehr erfahren ...